PUBLIKATIONEN
KÜNSTLEREDITIONEN


Anmeldung

Benutzername

Passwort


   
 

Home | Warenkorb | Kontakt | Hilfe | AGB | zurück zum KUB>
Suchen deutsch | english
 
KUB Webshop ::  PUBLIKATIONEN ::  KUB Arena  :: KUNST UND IDEOLOGIEKRITIK NACH 1989
KUNST UND IDEOLOGIEKRITIK NACH 1989
Kunst und Ideologiekritik nach 1989

Der dritte Band in der Reihe der KUB Arena Publikationen versammelt einführende Texte, Essays und Interviews zum thematischen Zusammenhang von „Kunst und Ideologiekritik nach 1989“. Der reine Textband möchte damit sowohl einen eigenständigen Beitrag zur Ideologieforschung leisten als auch für unterschiedliche Praxisformen der Ideologiekritik im Feld der zeitgenössischen Kunst sensibilisieren. Ausgehend von der „Ideologietheoretischen Wende“ (J. Rehmann) in den 1960er Jahren entwickelt der erste Teil des Buchs unter dem Titel „Genealogische Konstellationen“ einen historisch systematischen Zugang zur Geschichte und Gegenwart der Ideologiekritik. Im zweiten Teil geht es mit dem Fokus „Zeitdiagnosen“ um eine Anbindung konkreter ideologietheoretischer Fragestellungen an aktuelle Entwicklungen im Feld der Kunst heute.
Die Beiträge des Buches basieren auf dem gleichnamigen Seminar und einem Symposium, die beide im September 2012 im Rahmen der Sommerakademie der KUB Arena des Kunsthaus Bregenz in Kooperation mit dem Institut für Kunst- und Kulturwissenschaften der Akademie der bildenden Künste Wien stattgefunden haben. Der vorliegende Band enthält Beiträge von Eva Birkenstock, Matthijs de Bruijne, Alice Creischer, Diedrich Diederichsen, Stephan Dillemuth, Silvia Federici, Max Jorge Hinderer Cruz, Tom Holert, Jens Kastner, Vesna Madžoski, David Mayer, Merijn Oudenampsen, Jan Rehmann, Kerstin Stakemeier, Ruth Sonderegger und Lea Susemichel sowie Gesprächen mit Ulrike Müller, Alberto Híjar Serrano, Ágnes Heller und János Weiss.
Gewicht1.00 kg
Preis: € 28.00, inkl. MwSt 10%
Menge

        

 
  Powered by X-Cart: shopping cart software Copyright © 2001- 2017 KUB Webshop