KUB Arena – KAYA

Das vorliegende Buch – der vierte und letzte Band der KUB Arena-Publikationsreihe – geht über eine Dokumentation der Aktivitäten von KAMP KAYA weit hinaus. Es handelt sich vielmehr um die erste umfassende Publikation zu KAYA überhaupt, einem 2010 von der Malerin Kerstin Brätsch und dem Bildhauer Debo Eilers in Zusammenarbeit mit der damals 13-jährigen Kaya Serene initiierten Gemeinschaftsprojekts. Neben einem umfangreichen Werkverzeichnis dokumentiert der Band alle Ausstellungen von KAYA und vermittelt mit den grundlegenden Aufsätzen von Boško Blagojević, Scott Roben und Kerstin Stakemeier – die allesamt die Arbeit von KAYA seit vielen Jahren verfolgen –, und einem Gespräch zwischen Burmamyanmar und Eva Birkenstock tiefgreifende Einblicke in diesen wichtigen und einmaligen künstlerischen Arbeitszusammenhang. Ähnlich wie die bislang erschienenen Bände (»On Performance«, »Anfang Gut. Alles Gut. Aktualisierung der futuristischen Oper Sieg über die Sonne (1913)« und »Kunst und Ideologiekritik nach 1989«) hat auch dieser letzte Band der Reihe das Potenzial, zu einem relevanten Standardwerk eines künstlerischen Projekts zu werden.

Herausgegeben von Kunsthaus Bregenz, Eva Birkenstock
Essays von Boško Blagojević, Scott Roben und Kerstin Stakemeier und ein Gespräch zwischen Eva Birkenstock und Burmamyanmar
Gestaltung von Lina Grumm, HIT
Deutsch / Englisch
Klappenbroschur, 16,2 x 23,4 cm, 352 Seiten
Dezember 2016
€32.00