Roland Gnaiger – Schule in Warth

Roland Gnaiger, 1951 in Bregenz geboren, ist einer der wesentlichen Exponenten der zeitgenössischen Architekturszene in Vorarlberg. Die 1991/82 nach seinen Plänen entstandene Schule in Warth, der höchstgelegenen Gemeinde des Landes, gilt als international beachtetes Beispiel modernen Bauens in der alpinen Region. Der Bau ist präzise aus den Bedingungen des Geländes, des extremen Klimas und der kulturellen Situation des Ortes entwickelt. Durch seine ganzheitliche Haltung hat er in dieser Sparte und darüberhinaus Modellcharakter. Der vorliegende Band bringt dazu mit Plandarstellungen und Abbildungen eine umfassende Dokumentation.

Herausgegeben von Kunsthaus Bregenz, Edelbert Köb und archiv kunst architektur
Text von Otto Kapfinger, Fotoessay von Margherita Spiluttini
Gestaltung von Büro für konkrete Gestaltung, Clemens Schedler
Deutsch
Klappenbroschur, 16,4 x 20,2 cm, 60 Seiten
September 1993

€12.80