Peter Zumthor, Kunsthaus Bregenz

Die Glastafeln, die das Hauptgebäude umhüllen, schuppen sich »wie ein leicht gesträubtes Gefieder« (Peter Zumthor). Tagsüber erscheint das Kunsthaus Bregenz des Schweizer Architekten als halbtransparenter Glaskörper, nachts als Kubus von 30 Meter Höhe, der weithin sichtbar das Licht zu seinem Thema erklärt. Dieser Band präsentiert den Bau des Pritzker-Preisträgers Peter Zumthor, mit dem er 1998 den Mies van der Rohe Award for European Architecture gewann. Damit zählt das KUB weltweit zu den bedeutendsten Museumsbauten der zeitgenössischen Architektur.

Herausgegeben von Kunsthaus Bregenz, Edelbert Köb und archiv kunst architektur
Text von Peter Zumthor und Friedrich Achleitner
Fotos von Adolf Bereuter, Hélène Binet, Gerald Zugmann
Gestaltung von Büro für konkrete Gestaltung, Clemens Schedler
Deutsch / Englisch
Klappenbroschur, 16,4 x 20,2 cm, 107 Seiten
Januar 2008

€16.80